Favoritensterben im TZ-Bärenpokal

Im Achtelfinale des TZ-Bärenpokals gab es am Wochenende faustdicke Überraschungen. Nachdem sich die Zahl der Nordsachsenligisten bereits in der zweiten Runde halbiert hatte, mussten im Achtelfinale am vergangenen Wochenende weitere vier Teams aus dem Oberhaus die Segel streichen.

Drei davon schieden übrigens jeweils im Elfmeterschießen bei unterklassigen Teams aus. So können sich der FSV Oschatz, der SV Süptitz und der TSV 1862 Schildau nunmehr auf die die Meisterschaftsaufgaben konzentrieren. 

Diesen Samstag erfolgt während der Halbzeitpause der Landesklassepartie FSV Krostitz vs. Roter Stern Leipzig die Auslosung der Viertelfinalspiele. Diese sind für das Wochenende 19./20.11.2022 terminiert. 

Ur-Krostitzer Nordsachsenliga