Kreisklasse West

SpG Krostitz II/ Zschortau II – SV Wölkau 0:4, TSV Rackwitz II – SV Spröda II 4:1, SpG Grün- Weiß Selben II/ ESV Delitzsch III – SV Zwochau II 3:2. FC Hohenprießnitz – FSV Glesien II 2:0, Radefelder SV 90 II – Concordia Schenkenberg II 2:1 (0:1) SV 90 Lissa – SpG Zschernitz II/FC Delitzsch II 4:1 (2:1)

An der Tabellenspitze ziehen die Wölkauer unbeirrt ihre Kreise. Auch in Zschortau sorgten Stefan Schuster per verwandelten Strafstoss, Christian Opitz, „Heimkehrer“ Tobias Zenker und nochmals Schuster für klare Fronten. Die Rackwitzer erzielten zwar einen Glatten Sieg, doch der Gast aus Spröda hielt lange in einem fairen Match gut mit. Durch Tore von David Giesel für Rackwitz und Dennis Saupe für Spröda stand es lange 1:1. Erst individuelle Fehler der Gäste ermöglichten Chris Michalczyk zwei Tore, Den Schlusspunkt setzte Christoph Bienert in der 90. Minute- Im Spitzenspiel, Dritter gegen Zweiter wurde packender Fußball geboten. Ralf Hennig hatte Zwochau in Führung geschossen, doch Philip Rühl, Ricardo Hübner und Rene Rudolph brachten die Spielgemeinschaft in Selben  nach vorn. Andre Ferdini gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die stark verjüngten Hohenprie0nitzer siegten durchaus verdient gegen Glesiens Reserve. Christian Rosse und Kevin Kummer erzielten die Treffer. In Radefeld gingen die Gäste aus Schenkeberg durch verwandelten Strafstoss zunächst verdient in Führung. Eine deutliche Steigerung der 90er sicherte aber dann dem Heimerfolg. Ronny Weinert ebenfalls per Strafstoß und Horst Goldstein mit einem tollen Freistoss waren die erfolgreichen Schützen. Im Lissaer Derby gewannen die Einheimischen Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit und einer besseren Chancenverwertung verdient. Zweimal traf Marcus Weinert und je einmal waren Maik Schmelzer und Marcus Bayer für Lissa erfolgreich. Sven wittig hatte in der ersten Halbzeit für den Treffer der Gäste gesorgt,

Fair-Play-Liga

Go to top