Sachsenlotto Kreisklasse

Spitzenreiter gewinnt Top-Spiel beim Verfolger

Concordia Schenkenberg II – SpG Naundorf/Zschepplin 1:2, SpG Zschortau II/Rackwitz II – SV Pressel 2:2, SV Zwochau II – Battuna Beach 3:1, SpG Zschernitz/Glesien II – Grün-Weiß Selben 0:1, die Partie Löbnitz – Jesewitz wurde verlegt und Wölkau II – Lissa ist wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt

Im Spitzenspiel der Kreisklasse empfing der Tabellenzweite Schenkenberg den Tabellenersten und hatte sich viel vorgenommen, um den Abstand zu reduzieren. Doch man kam einfach nicht in Tritt gegen den gut eingestellten Spitzenreiter und verschlief praktisch die erste Halbzeit. Den auf Konter eingestellten Gast gelangen durch Stefan Raudnitzschka in dieser Halbzeit zwei Treffer. Der erste fiel bereits nach 11 Minuten und verunsicherte die Heimmannschaft noch mehr, den zweiten Treffer setzte Raudnitzschka in der 45. Minute und sorgte somit für eine beruhigende Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker, schafften durch einen von Daniel Wendt verwandelten Strafstoß nach 55 Minuten den Anschlusstreffer und drängten auf den Ausgleich. Doch die gut stehende Abwehr der Gäste brach nicht wie in der Vorwoche ein, sondern sicherte den Erfolg und schüttelte somit einen direkten Kontrahenten um den Aufstieg vorerst ab.

Das zweite Spiel nacheinander gestaltete der Gastgeber in Zschortau Remis. War man in der Vorwoche in Naundorf der Glücklichere, kassierte man diesmal selbst den Ausgleich in der Endphase. Markus Koch hatte die Gäste aus Pressel in der ersten Halbzeit in Führung gebracht, doch El Arif und Ronny Haase kippten das Spiel mit ihren Treffern in der 50. und 69. Minute. Doch die Heidedörfler kamen in der 86. Minute durch Patrick Herrmann zum verdienten Ausgleich.

In Zwochau erschien der Gastgeber in Topbesetzung und siegte nach Treffern von Steve Fleischer in der 57., Sascha Jericke in der 78. und Andre Biedermann in der 90. Minute. Allerdings bedurfte es erst eines Weckrufes durch die Beach-Boys in Form des Führungstreffers durch Philipp Brendel nach 56 Minuten.

In Zschernitz wogte das Geschehen lange Auf und Ab. Nach 65 Minuten erzielte Oliver Werner das Tor des Tages. Damit sicherte er seinem Team drei Punkte und den zweiten Tabellenplatz mit 6 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Naundorf/Zschepplin

Fair-Play-Liga

Go to top