Drucken

Sachsenlotto Kreisklasse

SpG Naundorf/Zschepplin Gewinner des Spieltages

LSG Löbnitz – SpG Naundorf/Zschepplin 1:2, Grün-Weiß Selben – SV Zwochau II 2:2, Battuna Beach – SV Jesewitz 1:1, alle anderen Spiele fielen aus

 

 

 

In Löbnitz begann der souveräne Spitzenreiter Naundorf/Zschepplin sehr konzentriert und drängte die LSG in deren Hälfte. Doch LSG Torhüter Florian Prause war topfit und vereitelte drei Großchancen. Dies verlieh dem Gastgeber Selbstvertrauen. Sie kamen besser ins Spiel erreichten allerdings keine Torgefahr. Bei den Gästen verflachte das Kombinationsspiel und mit nur langen Pässen war die von Patrick Schmidt gut organisierte Abwehr der Gastgeber nicht auszuhebeln. Als Niklas Schönfelder aus der Distanz einfach einmal abzog, senkte sich der Ball zur Überraschung aller ins Tor der Gäste (41). Mit Beginn der zweiten Halbzeit, weiter bei Dauerregen und immer tiefer werdenden Geläuf attackierte der Spitzenreiter und wollte den Rückstand aufholen. In der 58. Minute waren  Stefan Raudnitzschka und 7 Minuten später Mark Felgner jeweils per Kopf erfolgreich. Vorrausgegangen waren immer Angriffe über die Flügel mit präzisen Flanken. Da die Gäste aber nicht weitere Tore gegen die kämpfenden Löbnitzer  nachlegten, blieb das Spiel offen. Bis zur letzten Minute kämpften die Einheimischen erfolglos  um den Ausgleich. Auf sehr tiefen Boden hatten beide Teams alles gegeben und ein sehenswertes Spiel geboten. Da die Verfolger des Spitzenreiters alle nur Remis spielten baute die Spielgemeinschaft ihren komfortablen Vorsprung weiter aus.

In Selben führten die Gäste durch einen von Steve Fleischer verwandelten Strafstoß und ein Tor von Christian Pohle bereits 2:0 zur Pause. Doch dann erwachten die Gastgeber und kamen durch Pierre Cichon und Roy Langhans noch zum gerechten Unentschieden.

Auch in Battaune gab es keinen Sieger. Bis zur Pause ohne Tore brachte Kevin Haberkorn die Einheimischen in der 47. Minute in Führung. Doch Thomas Schübel schaffte Mitte der zweiten Halbzeit mit seinem Treffer das gerechte Remis. In Pressel war der Platz nicht bespielbar und in  Wölkau und Zschortau wurde wegen der folgenden Kreisligaspiele nicht angepfiffen.