Ur- Krostitzer Nordsachenliga

SV Frisch- Auf Doberschütz- Mockrehna – Concordia Schenkenberg 4:0 (1:0), FSV Blau-Weiß Wermsdorf – FC Eolenburg II 1:4 (1:2), TSV Schildau – SV Strelln/Schöna 5:1 (3:0), SV Mügeln-Ablaß – Radefelder SV 0 :2 (0:0), FSV Glesien -. ESV Delitzsch II 2:1 (0:1), SC Hartenfels Torgau II – FSV Beilrode 1:4 (0:1)m FC Elbaue Torgau – TSV Rackwitz 4:0 (2:0)

Doberschütz- Mockrehna – Schenkenberg

Ein verdienter Erfolg des Pokalfinalisten, der zur Pause gegen enttäuschende Concorden mehr als 1:0 durch Pascal Knorr führen musste. Nach der Pause erwachten die Gäste und drängten auf den Ausgleich. Doch als Timo Schneeweiß nach 71 Minuten das 2:0 gelang, erlahmten alle Gäste und sie konnten nach einer schwachen Mannschaftsleistung froh sein, dass der Gastgeber nur zwei weitere Treffer durch Nico Pottecz und Marc Sachse erzielte

Doberschütz-Mpckrehna : Weber, Queitsch, Ruhnow, Rehse, Dietrich, Wedehase, Saxhse, Knorr, Pottecz, Schnrrweiß, Petzold,

Schenkenberg : Henning, Krohn, Eggers, Schulze, Jentzsch, Hauschild (Rinaldoni), Perkuhn, Roos (Schütte), Jornitz, Huth, Reißig (Pruchnik)

Wermsdorf – Eilenburg II

Die Gäste reisten mit gemischten Gefühlen nach Wermsdorf und ließen dem Gastgeber zunächst viel Spielraum. Doch nach 25 Minuten traf Hannes Riedeberger und wenig später legte Florian Prause nach. Mit einem Eigentor brachte der FC Eilenburg die Gastgeber aber noch vor der Pause wieder ins Spiel . Doch nach dem Seitenwechsel dominierte der Gast und schaffte durch Prause und Konrad Voigt noch weitere Treffer.

Eilenburg : Baum, Jonack (Möglich), Huth, Voigt, Bachmann, Riedeberger, Bela, Wenk (Schneider), Bircken, Rücker

Schildau – Strelln/Schöna

Der Spitzenreiter ließ nicht anbrennen und sorgte schon bis zur Pause für klare Fronten durch Treffer von Philipp Stahn in der 8. und Patrick Otto in der 11. und 17. Minute. Nach dem Seitenwechsel trafen Robert John und Kevin Reiche noch für Schildau ehe Lars Fromm nach 78 Minuten der Ehrentreffer gelang.

Strelln/Schöna : Jankowsky, Weber (Seifert), Witzig, Richter, Fromm, Wenisch (Sperling), Fuchs, Schöne, Hess, P.Habich, Serber

Mügeln-Ablaß – Radefdeld

Die Radefelder haben sich stabilisiert und boten eine ansprechende Leistung. In der zweiten Halbzeit wurden sie durch die Tore von David Röglin und Marco Schädlich belohnt und können in den kommenden Spielen ihren derzeit 7. Platz durchaus verbessern

Radefeld : Glück, Zschämisch, Wild, Romero(Beyer), Schönherr, Eger, Reichstein, Schädlich, Hirsch, Hintzsch, Roglin

Glesien – Delitzsch II

Beide wollten möglichst die drei Punkte, um im Kampf gegen den Abstieg bestehen zu können. Zunächst hatten die Eisenbahner Vorteile und gingen auch durch Felix Schmidt in Führung. Nach dem Seitenwechsel war der Gastgeber das aktivere Team und besonders nachruhenden Bällen gefährlich. Einen solchen nutzte Lietz  nach 55 Minuten zum Ausgleich und Armin Müller erzielte in der 85. Minute den Siegestreffer.

Glesien : Sudau, Winkler, P.Maylahn, Jericke, Bernstädt, Müller, Kühnel, Fleischer (Köster), Lietz (D.Maylahn), Poppe, Seelig

Delitzsch : Schulze, R.Zahn, Jöricke , C.Klein, J.Döhler, Bothur, A.Klein, Kaselowsky, Schmidt, Döring (Bernhardt), Teresniak

Hartenfels Torgau II – Beilrode

Die Ostelbier gingen durch Matthias Kleinlein bis zur Pause in Führung   Nach dem Seitenwechsel fiel durch ein Eigentor der Ausgleich, doch umgehend korrigierte Dave Diener dies mit der erneuten Führung. Andreas Braune und Dave Diener in der Schlussminute sorgten dann für den klaren Erfolg

Elbaue Torgau Rackwitz

Es wurde eine klare Sache und leichtes Spiel für die Einheimischen. Zwei Tore von Michael Grieser und Marcel Dehnert vor der Pause, zwischen der 35. und 37. praktisch ein Doppelschlag und nochmals Dähnert in der 67. und Sebastian Zinke in der 80. Minute sorgten für drei Punkte

Rackwitz ; Görmann, Moeller, Schurig, Röhrborn (Kellert), Zimmer, Morgenstern, Haut, Gansczyk, Losse, Barthelmann (Wolff), Gohla (Kopczyk)

Fair-Play-Liga

Go to top