Der Nordsächsische Fußballverband (NFV) eröffnete mit der Nordsachsenligaspiel FSV Wacker Dahlen gegen FSV Blau-Weiß Wermsdorf seine nunmehr sechste Saison. Als Gäste begrüßte NFV-Präsident Wolfgang Patitz eine Reihe von Unterstützern und Sponsoren. Auch in der laufenden Saison wird die Ur Krostitzer Brauerei Namensgeber der Nordsachsenliga und damit der höchsten Herrenspielklasse im Kreismaßstab sein. Talk Point wird weiterhin die beiden Kreisligen unterstützen sowie den Jugendbereich. Namensgeber der Kreisklassen sind unverändert Intersport Höcke (Ost) und SACHSENLOTTO (West). Patitz wies in seiner Begrüßung besonders auf die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit hin. Weitere Gäste waren Landrat Kai Emanuel sowie der Dahlener Bürgermeister Matthias Löwe, die während der Halbzeitpause als „Glücksbringer“ am Lostopf die Partien der zweiten Runde im TZ-Bärenpokal auslosten.

Den aktuellen NFV-Kurier Nr. 18 findet Ihr im <<< Dokumentenportal unter amtliche Mitteilungen >>>

Inhaltlicher Schwerpunkt sind unter anderen die Pokalansetzungen in der 1. Hauptrunde im TZ-Bärenpokl der Herren sowie wichtige Hinweise des NFV-Spielausschusses zur in Kürze beginnenden Saison 2015-2016.

Viel wurde diskutiert im Vorfeld, was nun die beste Lösung für die Spielpyramide im Herrenbereich des Nordsächsischen Fußballverbandes sei. Letztlich war das Votum der Vereinsfußballchefs zu deren jährlicher Zusammenkunft in Doberschütz eindeutig.

Nach Vollzug der Auf- und Abstiegsregelung und Einteilung in die jeweiligen Staffeln im Herrenbereich ergab sich für die Talk-Point Kreisliga West in der Saison 2015/2016 ein freier Startplatz. Der NFV-Vorstand hat in seiner turnusmäßigen Sitzung am 08.07.2015 beschlossen, diesen freien Startplatz auf Antrag zu besetzen. Antragsberechtigt waren alle Vereine, die ein Kreisklasseteam gemeldet haben und die Voraussetzungen für die Kreisliga erfüllen – z.B. keine erste Mannschaft in der Kreisliga. Liegen mehrere Anträge vor, entscheidet die Platzierung aus der Altsaison über den Zuschlag. Neben dem FV Bad Düben hatte auch der SV Pressel entsprechende Anträge eingereicht. Als Tabellenzweiter war der SV Pressel vorrangig gegenüber dem neu angemeldeten Bad Dübenern zu berücksichtigen. Damit spielt die West-Kreisliga ebenso wie die Ost-Kreisliga mit 14 Teams. Beide Kreisklassen verfügen jeweils über acht Teams und spielen drei Runden (21 Spieltage).

Im Rahmen der Abteilungsleiterversammlung 2015 des Nordsächsischen Fußballverbandes wurde Jörg Schlenski (Staffelleiter der KL- und KK West) sowie Jan Greschner ((Staffelleiter der KL Ost) für ihre langjährige, verdienstvolle Tätigkeit zum Wohle des regionalen Fußballsports durch den Präsidenten Wolfgang Patitz mit der Ehrennadel des SFV in Bronze, geehrt.

Glückwunsch und weiter so!

Bereits seit der Saison 2007/2008 unterstützt die Sparkasse Leipzig den Nordsächsischen Fußballverband in diesem Wettbewerb. Der gemeinsame Fairplay-Wettbewerb von Verband und Sparkasse scheint auch Früchte zu tragen, denn die Zahl der Feldverweise nach roter bzw. gelb/roter Karte ist beispielsweise in der Ur-Krostitzer Nordsachsenliga gegenüber den Vorjahren weiter zurückgegangen.

Der NFV-Spielausschuss dankt allen Funktionären und Aktiven für ihr besonnenes Handeln, den Schiedsrichtern für ihr gewiss nicht einfach auszuübendes Handwerk und der Sparkasse Leipzig für die langjährige Unterstützung.

Im Dokumentenportal finden Sie den aktuellen NFV-Kurier-Nr. 17 mit der Anlage "vorläufige Staffeleinteilung für die Saison 2015/2016 der Herren".

Fair-Play-Liga

Go to top