1. Pokalfinale am Freitag, 25. Juni um 20.00 Uhr

Das Finale der Saison 2020/2021 um den TZ-Bärenpokal findet am 25. Juni wie gewohnt im Torgauer Hafenstadion statt. Anstoß ist 20.00 Uhr. Es stehen sich Titelverteidiger FSV Blau-Weiß Wermsdorf und Kreisligist FSV Beilrode 09 gegenüber. Ausrichter ist die Torgauer Zeitung. Laut genehmigten Hygienekonzept sind 600 Zuschauer erlaubt. Es gelten für das gesamte Sportgelände die allgemeinen Corona-Abstandsregeln. Beide Pokalkontrahenten verfügen über eigene Ticketkontingente. Eine begrenzte Zahl von Tickets ist über den Kundenservice der Torgauer Zeitung (Tel. 03421/721030) erhältlich. Inwiefern Resttickets über die Tageskasse am Pokalabend erhältlich sein werden, kann erst einen Tag vor dem Finale entscheiden werden. Dem Finale vorausgegangen waren Ende Mai Abstimmungen mit den neun im Wettbewerb befindlichen Vereinen. Alle Vereine haben mit großem Engagement trotz enger zeitlicher Taktung maßgeblich dazu beigetragen, dass das Finale noch vor dem Saisonende 30.06.2021 gespielt werden kann. Insbesondere bedankt sich der NFV beim SV Naundorf und dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf für die Austragung ihres Nachholspiels am 06. Juni unter erheblichen pandemiebedingten - organisatorischen Schwierigkeiten.

 

2. Der Vorstand des Nordsächsischen Fußballverbandes (NFV) hat in seiner jüngsten Zusammenkunft weitreichende Beschlüsse zur neuen Saison gefasst.

Entscheidungsspiel Nordsachsenliga

Nach fristgerechten Rückzügen aus der Ur-Krostitzer Nordsachsenliga des ESV Delitzsch II (künftig in Spielgemeinschaft mit dem FSV Glesien in der Kreisliga) und des SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna (freiwillig künftig Kreisliga) hat sich die Zahl der Teams in Nordsachsens oberster Spielklasse für die kommende Saison von 15 auf 13 reduziert. Um die Regelgröße von 14 Teams zu erreichen, tragen der SV Spröda und der TSV Rackwitz ein Entscheidungsspiel um den freien Startplatz aus. Beide Vereine hatten vorsorglich und fristgerecht (bis 15.06.2021) einen entsprechenden Antrag gestellt. Das Entscheidungsspiel wird auf Grundlage § 49 Abs. 4 der Spielordnung auf neutralem Platz ausgetragen. Ausrichter ist der SV Grün-Weiß Selben. Anstoß am 27.06.2021 um 14.00 Uhr. Publikum ist unter Einhaltung der allgemeinen Corona-Abstandsregeln zulässig.

Drei Anträge zur Kreisliga zugelassen

Die Talk-Point Kreisliga wird ab 2021/2022 aufgestockt. Nachdem zu Beginn der vergangenen Saison die nominell 14 Startplätze der Kreisliga nicht besetzt werden konnten, haben sich bis zur maßgeblichen Frist (15.06.2021) initiativ drei Vereine um einen Kreisliga-Startplätz beworben. Konkret geht es um die Anträge des FC Elbaue Torgau, des SV Traktor Naundorf und des FC Eilenburg (für seine zweite Mannschaft). Der NFV-Vorstand betrachtet alle drei Anträge als gleichwertig. Die drei Anträge wurden zugelassen und genehmigt. Es handelt sich um eine Ausnahmeentscheidung. Begründet wird die Entscheidung mit den sportlich formulierten Zielen der Vereine sowie einer schwierigen Terminsituation im Falle einer angestrebten sportlichen Entscheidung. Um eine Relegation Jeder gegen Jeden zu spielen, würde man bis 30.06.2021 drei Termine (Wochenenden) benötigten oder müsste Wochentagsspiele ansetzen.

Der Vorstand hatte sich gegen ein Losverfahren ausgesprochen. Sofern es nicht zu weiteren Rückzügen kommt, geht die Kreisliga in der kommenden Saison mit 15 Teams an den Start.

Rahmenterminplan 2021/2022 steht

Der Rahmenterminplan der Saison 2021/2022 für die Nordsachsenliga und Kreisliga wurde vom NFV-Vorstand bestätigt. Für die Kreisklasse erfolgt die Entscheidung nach Eingang aller Mannschaftsmeldungen (bis 30.06.2021). Der Vorstand strebt für alle Herrenspielklassen einen frühen Saisonstart an. Letztlich arbeiten die meisten Vereine ohne die sonst übliche Sommerpause an der Saisonvorbereitung. Die erste Pokalrunde ist für den 07./08.08.2021 terminiert und der erste Spieltag für den 14./15.08.2021.

Auf- und Abstiegsregelung 2021/2022 verabschiedet

Der NFV-Vorstand hat seine Auf- und Abstiegsregelung für die Herrenspielklassen angepasst und verabschiedet. Grundsätzlich steigt der Erstplatzierte der Nordsachsenliga in die Landesklasse auf und die beiden Letztplatzierten sind die Absteiger. Aus der Kreisliga steigen die beiden Erstplatzierten auf. Die Zahl der Mannschaften in der Kreisliga wird am Ende der Saison 2021/2022 wieder auf 14 reduziert. Aufsteiger aus den beiden Kreisklassen ist jeweils der Erstplatzierte.

Weitere Teilnehmer am Spielbetrieb

Seit drei Jahren nimmt der SV Eintracht Söllichau aus dem benachbarten Sachsen-Anhalt bereits am Spielbetrieb des NFV in der Kreisklasse West teil. Grundlage ist eine entsprechende Genehmigung des dortigen Kreisverbands und dessen Landesverbands. Mit dem VfL 96 Tornau hat ein weiterer Verein einen entsprechenden Antrag an seinen Landesverband und an den NFV gerichtet. Der Antrag wurde zugelassen. Der Verein hat eine Mannschaft für die Saison 2021/2022 als SpG Tornau/Bad Düben II für die Kreisklasse West gemeldet.

Abteilungsleiterversammlung am 08. Juli in Doberschütz

Unter Beachtung der geltenden Hygienebestimmungen lädt der NFV am 08. Juli zur Abteilungsleiterversammlung nach Doberschütz ein (Beginn 18.00 Uhr mit Auslosung der ersten Pokalrunde). Die Einladung liegt allen Vereinen bereits vor. Bitte beachten, dass je Verein lediglich ein Vertreter teilnehmen kann. Es wird um Voranmeldung gebeten.

Volkmar Beier

Spielausschussvorsitzender                                                              20.06.2021                               

Fair-Play-Liga

Go to top