FSV Wacker Dahlen – SV Concordia Schenkenberg   1:4 (1:1)

Einen würdigeren Auftakt für den Spielbetrieb im neu gegründeten Nordsächsischen Fußballverband als die Partie zwischen den beiden Kreismeistern der Altkreisverbände Torgau / Oschatz und Delitzsch konnte es kaum geben.Beide Teams boten den knapp 200 Zuschauern bei besten äußeren Bedingungen eine sehr sehenswerte und absolut faire Begegnung mit zahlreichen Höhepunkten.  

Den besseren Start hatten die Gastgeber. In einer stürmischen Anfangsoffensive kam die Abwehr der Gäste einige Male ins Wanken, doch entweder versagten die Einheimischen im Abschluss oder der Schenkenberger Keeper Carsten Tolzmann war mit einigen Glanztaten zur Stelle. So auch in der 13. Minute als er mit toller Fußabwehr rettete und damit einen lehrbuchreifen Konter einleitete, den Stefan Jentzsch eiskalt zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden 0:1 nutze. Nachdem in der anschließenden halben Stunde die Spiel- und Chancenvorteile weiter bei den Platzherren lagen, gelang dem Dahlener Torschützenkönig Matthias Terpitz eine Minute vor dem Halbzeitpfiff des ausgezeichneten Schiedsrichters Andreas Heinrich aus Torgau der hochverdiente Ausgleich.

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Michael Reißig nach einem kapitalen Fehler des Dahlener Liberos im Strafraum von den Beinen geholt. Aber Denny Hauschild scheiterte vom Strafstoßpunkt am Dahlener Torwart Matthias Krüger. Dieser Fehlschuss jedoch motivierte die Gäste erst so richtig. Jetzt rissen sie das Spielgeschehen an sich und spielten die Gastgeber förmlich an die Wand. Krönender Höhepunkt war ein kapitaler Fernschuss von Eric Huth zum 1:2 in der 63. Minute genau in den Winkel. Als die Platzherren nun versuchten offensiver zu agieren, stießen die Gäste – Stürmer wie Habichte in die sich jetzt bietenden Räume. Unglaublich abgezockt nutzten Morris Jornitz und Michael Reißig gleich die ersten beiden Konter zu einem Doppelschlag in der 67. und 68. Minute. Der Rest war ein 20-minütiges Schaulaufen erster Güte, in dem noch einige Hochkaräter ungenutzt blieben.

Im Anschluss dieser abwechlungsreichen Partie überreichte der Präsident des Nordsächsischen Fußballverbandes Heiko Wittig den siegreichen Schenkenberger den Wanderpokal des NFV. Sie sind nun Nordsachsenmeister 2010. Der Ehrenpräsident des NFV Hasso Döring und der Spielausschussvorsitzende des NFV Volkmar Beier übergaben  beiden Mannschaften einen Erinnerungsteller zu diesem historischen Spiel.

Fair-Play-Liga

Go to top