Die Spielpläne der Saison 2021/2022 für den Herren- und Jugendbereich (A- bis F-Junioren) sind unter www.fussball.de und im Ergebnisbereich dieser Homepage veröffentlicht. Viele Wünsche der Vereine konnten berücksichtigt werden.

Im Nachwuchsbereich kann es eventuell bis zum 01.08.2021 noch zu Änderungen kommen.

 

Der Spielausschuss hat die neuen Spielpläne für den Herrenbereich fertiggestellt und den Vereinen zur Durchsicht zugesandt. Bis 21.07. haben die Vereine Gelegenheit, Hinweise zu übermitteln bzw. Änderungen zu beantragen. Danach sollen die Spielpläne veröffentlicht werden.

Die vorab geäußerten Ansetzungswünsche konnten zum Großteil berücksichtigt werden. Einheitlicher Punktspielstart ist am 14./15.08.2021. Die offizielle Saisoneröffnung des NFV erfolgt am 14. August mit der Partie FV Bad Düben gegen TSV 1862 Schildau (Anpfiff 15 Uhr).  

Gleichzeitig ist der Rahmenterminplan aktualisiert worden. Dies war speziell für den Bereich der Kreisklasse Ost erforderlich gewesen, da es im Nachgang der Abteilungsleiterversammlung vom 08. Juli eine Abfrage bei den Vereinen zum favorisierten Spielmodus gab. Mehrheitlich wurde eine Doppelrunde (9 Teams = 18 Spieltage) favorisiert. Unter Berücksichtigung der Neuregelung bei einem Saisonabbruch (75 % der Mannschaften haben jeweils die Hälfte ihrer Spiele gemacht) erscheint der Schritt planvoll. Die Meisterschaftsentscheidung inkl. Aufstieg erfolgt also nach der geplanten Doppelrunde. Je nach Pandemielage kann danach ein zusätzlicher Spielmodus (Liga-Pokal o.ä. mit Vorrunde und K.O.-Runde) bis Saisonende starten. Eine zunächst ins Auge gefasste dritte Spielrunde (= 27 Spieltage) ist damit vom Tisch. 

 

Mügeln/Ablasser Rückzug aus Nordsachsenliga / Spröda rückt nach

Am 30.06.2021 hat der SV Mügeln/Ablaß schriftlich mitgeteilt, dass dessen Mannschaft aus der Nordsachsenliga zurückgezogen wird und stattdessen für die Kreisliga gemeldet wird. Da die Meldung nach der vorgegebenen Frist (15.06.2021) erfolgte, aber noch vor der Staffeleinteilung, kann die freie gewordene Platz in der Nordsachsenliga mit einem Nachrücker besetzt werden. Nachrücker ist der SV Spröda, von dem ein entsprechender Antrag vorgelegen hatte und der sein Aufstiegsspiel am vergangenen Wochenende gegen den TSV Rackwitz verloren hatte.

Der Rückzug des SV Mügeln/Ablaß zieht ein Sportgerichtsverfahren nach sich.   

 

 

Kreispokalsieger FSV BW WermsdorfBei sommerlichen Temperaturen verfolgten am Freitagabend im Torgauer Hafenstadion 600 Zuschauern das diesjährige Pokalfiale der Herren. Die Zuschauer sahen eine abwechslungsreiche Partie zwischen dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf und dem FSV Beilrode 09, welche aber nach 90 Minuten noch keinen Sieger hatte. Beide Teams scheiterten in der regulären Spielzeit immer wieder an sehr aufmerksamen Torhütern.

 

Pascal Weidner (98.‘ / 117.‘) gelang in der Verlängerung den Pokalverteidiger auf die Siegerstraße zu bringen. Der Anschlusstreffer von David Oberhoff (119.`) kam leider zu spät.

Der FSV Blau-Weiß Wermsdorf konnte den im Vorjahr errungenen TZ-Bärenpokal verteidigen.

Die Siegerehrung nahmen der Geschäftsführer der Torgauer Verlagsgesellschaft Herr Andreas Plaul, der Präsident des NFV Herr Wolfgang Patitz sowie Herr Andre Rödel von der Krostitzer Brauerei vor.

 

Das Pokalfinale der Herren am Freitag, 25.06.2021 um 20.00 Uhr zwischen dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf und dem FSV Beilrode 09 ist ausverkauft.

Es wird keine Tageskassen geöffnet sein. Es hat also keinen Zweck, ohne Ticket anzureisen. Wir bitten um Verständnis.

.

 

1. Pokalfinale am Freitag, 25. Juni um 20.00 Uhr

Das Finale der Saison 2020/2021 um den TZ-Bärenpokal findet am 25. Juni wie gewohnt im Torgauer Hafenstadion statt. Anstoß ist 20.00 Uhr. Es stehen sich Titelverteidiger FSV Blau-Weiß Wermsdorf und Kreisligist FSV Beilrode 09 gegenüber. Ausrichter ist die Torgauer Zeitung. Laut genehmigten Hygienekonzept sind 600 Zuschauer erlaubt. Es gelten für das gesamte Sportgelände die allgemeinen Corona-Abstandsregeln. Beide Pokalkontrahenten verfügen über eigene Ticketkontingente. Eine begrenzte Zahl von Tickets ist über den Kundenservice der Torgauer Zeitung (Tel. 03421/721030) erhältlich. Inwiefern Resttickets über die Tageskasse am Pokalabend erhältlich sein werden, kann erst einen Tag vor dem Finale entscheiden werden. Dem Finale vorausgegangen waren Ende Mai Abstimmungen mit den neun im Wettbewerb befindlichen Vereinen. Alle Vereine haben mit großem Engagement trotz enger zeitlicher Taktung maßgeblich dazu beigetragen, dass das Finale noch vor dem Saisonende 30.06.2021 gespielt werden kann. Insbesondere bedankt sich der NFV beim SV Naundorf und dem FSV Blau-Weiß Wermsdorf für die Austragung ihres Nachholspiels am 06. Juni unter erheblichen pandemiebedingten - organisatorischen Schwierigkeiten.

 

2. Der Vorstand des Nordsächsischen Fußballverbandes (NFV) hat in seiner jüngsten Zusammenkunft weitreichende Beschlüsse zur neuen Saison gefasst.

Entscheidungsspiel Nordsachsenliga

Nach fristgerechten Rückzügen aus der Ur-Krostitzer Nordsachsenliga des ESV Delitzsch II (künftig in Spielgemeinschaft mit dem FSV Glesien in der Kreisliga) und des SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna (freiwillig künftig Kreisliga) hat sich die Zahl der Teams in Nordsachsens oberster Spielklasse für die kommende Saison von 15 auf 13 reduziert. Um die Regelgröße von 14 Teams zu erreichen, tragen der SV Spröda und der TSV Rackwitz ein Entscheidungsspiel um den freien Startplatz aus. Beide Vereine hatten vorsorglich und fristgerecht (bis 15.06.2021) einen entsprechenden Antrag gestellt. Das Entscheidungsspiel wird auf Grundlage § 49 Abs. 4 der Spielordnung auf neutralem Platz ausgetragen. Ausrichter ist der SV Grün-Weiß Selben. Anstoß am 27.06.2021 um 14.00 Uhr. Publikum ist unter Einhaltung der allgemeinen Corona-Abstandsregeln zulässig.

Drei Anträge zur Kreisliga zugelassen

Die Talk-Point Kreisliga wird ab 2021/2022 aufgestockt. Nachdem zu Beginn der vergangenen Saison die nominell 14 Startplätze der Kreisliga nicht besetzt werden konnten, haben sich bis zur maßgeblichen Frist (15.06.2021) initiativ drei Vereine um einen Kreisliga-Startplätz beworben. Konkret geht es um die Anträge des FC Elbaue Torgau, des SV Traktor Naundorf und des FC Eilenburg (für seine zweite Mannschaft). Der NFV-Vorstand betrachtet alle drei Anträge als gleichwertig. Die drei Anträge wurden zugelassen und genehmigt. Es handelt sich um eine Ausnahmeentscheidung. Begründet wird die Entscheidung mit den sportlich formulierten Zielen der Vereine sowie einer schwierigen Terminsituation im Falle einer angestrebten sportlichen Entscheidung. Um eine Relegation Jeder gegen Jeden zu spielen, würde man bis 30.06.2021 drei Termine (Wochenenden) benötigten oder müsste Wochentagsspiele ansetzen.

Der Vorstand hatte sich gegen ein Losverfahren ausgesprochen. Sofern es nicht zu weiteren Rückzügen kommt, geht die Kreisliga in der kommenden Saison mit 15 Teams an den Start.

Rahmenterminplan 2021/2022 steht

Der Rahmenterminplan der Saison 2021/2022 für die Nordsachsenliga und Kreisliga wurde vom NFV-Vorstand bestätigt. Für die Kreisklasse erfolgt die Entscheidung nach Eingang aller Mannschaftsmeldungen (bis 30.06.2021). Der Vorstand strebt für alle Herrenspielklassen einen frühen Saisonstart an. Letztlich arbeiten die meisten Vereine ohne die sonst übliche Sommerpause an der Saisonvorbereitung. Die erste Pokalrunde ist für den 07./08.08.2021 terminiert und der erste Spieltag für den 14./15.08.2021.

Auf- und Abstiegsregelung 2021/2022 verabschiedet

Der NFV-Vorstand hat seine Auf- und Abstiegsregelung für die Herrenspielklassen angepasst und verabschiedet. Grundsätzlich steigt der Erstplatzierte der Nordsachsenliga in die Landesklasse auf und die beiden Letztplatzierten sind die Absteiger. Aus der Kreisliga steigen die beiden Erstplatzierten auf. Die Zahl der Mannschaften in der Kreisliga wird am Ende der Saison 2021/2022 wieder auf 14 reduziert. Aufsteiger aus den beiden Kreisklassen ist jeweils der Erstplatzierte.

Weitere Teilnehmer am Spielbetrieb

Seit drei Jahren nimmt der SV Eintracht Söllichau aus dem benachbarten Sachsen-Anhalt bereits am Spielbetrieb des NFV in der Kreisklasse West teil. Grundlage ist eine entsprechende Genehmigung des dortigen Kreisverbands und dessen Landesverbands. Mit dem VfL 96 Tornau hat ein weiterer Verein einen entsprechenden Antrag an seinen Landesverband und an den NFV gerichtet. Der Antrag wurde zugelassen. Der Verein hat eine Mannschaft für die Saison 2021/2022 als SpG Tornau/Bad Düben II für die Kreisklasse West gemeldet.

Abteilungsleiterversammlung am 08. Juli in Doberschütz

Unter Beachtung der geltenden Hygienebestimmungen lädt der NFV am 08. Juli zur Abteilungsleiterversammlung nach Doberschütz ein (Beginn 18.00 Uhr mit Auslosung der ersten Pokalrunde). Die Einladung liegt allen Vereinen bereits vor. Bitte beachten, dass je Verein lediglich ein Vertreter teilnehmen kann. Es wird um Voranmeldung gebeten.

Volkmar Beier

Spielausschussvorsitzender                                                              20.06.2021                               

Sinkende Infektionszahlen bezgl. der Corona-Pandemie in Sachsen machen nun auch für den Amateur- und Mannschaftssport weitere Öffnungen möglich.

Das ist ab dem 31. Mai 2021 möglich:  

 

 

Der Wettbewerb um den TZ-Bärenpokal der Saison 2020/2021 wird fortgesetzt und noch vor dem Saisonende (30.06.2021) sportlich entschieden. Der Entscheidung vorausgegangen war ein intensiver Austausch mit den noch im Wettbewerb befindlichen neun Vereinen. So konnte bereits kurz nach der gemeinsamen Videokonferenz (28.05.2021) ein gemeinsamer Konsens gefunden werden. Der Spielausschuss bedankt sich bei allen Beteiligten für das Entgegenkommen.

Dazu Spielausschuss-Chef Volkmar Beier: "Die Fortsetzung des TZ-Bärenpokals ist für uns alle eine große Herausforderung. Es ist beeindruckend und vorbildlich zugleich, mit welchem Engagement die Vereinsverantwortlichen mit ihren Mitstreitern hier an den Start geht. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Erfolgsmodell TZ-Bärenpokal in dieser Saison trotz schwieriger Situation doch noch sportlich beenden können." 

Es liegt von allen neun beteiligten Vereinen das Einverständnis vor, den TZ-Bärenpokal der Saison 2020/2021 fortzusetzen.

Eine zwischenzeitliche anderslautende Erklärung des FSV Oschatz wurde mittlerweile zurückgenommen.

Die Nachholpartie (Achtelfinale) zwischen dem SV Naundorf und dem FSV BW Wermsdorf wird nach gemeinsamer Absprache auf Sonntag, 06.06.2021, angesetzt - Anstoß 15.00 Uhr. Der SV Naundorf verfügt über ein aktuell genehmigtes Hygienekonzept, das Zuschauer zulässt, sofern diese geimpft/genesen bzw. tagaktuell getestet sind.

Die vier Partien des Viertelfinals finden am 12./13.06.2021 statt. 

Die beiden Halbfinalspiele finden am 19./20.06.2021 statt.

Das Finale ist für den 26.06.2021 vorgesehen. Die Uhrzeit (Nachmittag) steht noch nicht fest.

 

 

Der Jugendausschuss des Nordsächsischen Fußballverband führt am Mittwoch, 02.06.2021 um 18.00 Uhr eine Online-Jugendleiterkonferenz mit allen Jugendleitern seiner Vereine durch.

Schwerpunkte dieser Beratung sind:

  • Auswertung der Saison 2020/2021
  • Hinweise zum Spieljahr 2021/2022
  • Anfragen - Hinweise

Die Vereine haben in den letzten Tagung die Einladung erhalten und der Nachwuchsausschusss hofft auf eine rege Beteiligung der Vereine.

gez. Ralph Mothes

Geschäftsführer

Die Sächsische Staatsregierung hat heute die neue Coronaschutzverordnung beschlossen. Diese gilt ab 31.05.2021 bis 13.06.2021. Für die Zeit ab 14.06.2021 sind darüber hinaus weitere Lockerungsschritte insbesondere für den Bereich Sport vorgesehen.

Bei einer stabilen Inzidenz unter 100 kann also weiterhin Sport von Minderjährigen in Gruppen von 20 Personen auf Außenanlagen betrieben werden. Neu ist, dass für den kontaktfreien Sport und den Kontaktsport auf Außensportanlagen die Personenzahl auf 30 konkretisiert wurde.

Im Einzelnen ist bei einer Inzidenz unter 100 ab 31.05.2021 geregelt:

- Sport von Gruppen von bis zu 20 Minderjährigen im Außenbereich ist möglich.
- Kontaktfreier Sport auf Außensportanlagen in Gruppen mit bis zu 30 Personen unter Maßgabe    der Kontakterfassung ist erlaubt.
- Kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen und Kontaktsport auf Außensportanlagen mit bis zu 30 Personen unter Maßgabe der Kontakterfassung Testpflicht ist erlaubt.
- Anleitungspersonen beim Sport benötigen grundsätzlich einen tagesaktuellen Test.

Der genaue Wortlaut der neuen Coronaschutzverordnung wird in Kürze veröffentlicht. Vorab wird zunächst auf die heutige Medienveröffentlichung des Freistaats Sachsen verwiesen unter: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/252036.

Mit sportlichen Grüßen

Volkmar Beier

(im Auftrag des Vorstands)                                                                                        27.05.2021     

Fair-Play-Liga

Go to top