Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

Die Spiele FV Bad Düben – SC Hartenfels Torgau und FSV Blau-Weiß Wermsdorf – SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna wurden wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt

SV Süptitz – TSV Schildau 1:1 (1:0), FSV Wacker Dahlen – SV Roland Belgern 2:2 (1:1) , SV Zwochau – SV Concordia Schenkenberg 1:2 (0:2), SV Naundorf – SV Mügeln-Ablaß 1:1 (0:0), SG Zschortau – FSV Krostitz II 3:0 (3:0)

Süptitz – Schildau

Torfolge : 1:0 Ronny Kunath (9.) 1:1 Nico Pottecz (52.)

Dahlen – Belgern

Torfolge :1:0 Kai Fischer (30.) 1:1 ET (45.) 1:2 Gino Weimann (71.) 2:2 Kai Fischer (77.)

Zwochau – Schenkenberg

Nach 90 Minuten ein verdienter Erfolg für die Gäste, wenn es auch nach dem Anschlusstreffer vom eingewechselten Ronny Nestripke in der 75.Minute noch einmal spannend wurde. Der Gastgeber mobilisierte noch einmal alle Kräfte um den Ausgleich zu erreichen. Jedoch der Abwehrverband der Concorden hielt. Besonders in der ersten Halbzeit hatten die Gäste spielerische Vorteile. Beide Treffer entsprangen guten Kombinationen unter Einbeziehung aller Mannschaftsteile. Sowohl Christian Perkuhn in der 25. als auch Oliver Werner in der 34. Minute behielten beim Abschluss die Übersicht

Zwochau :Eichhof, Wahl, Kummer, Peter, Ohme, Ohlig, Hecht, Richter (Pitschner), Lengner, Troitzsch (Nestripke), Fertsch

Schenkenberg :Forstmeier, Schönberg, Krohn (Reifenstein), Welke (Jentzsch), Schulze (Luther), Wagner, Reichel, Perkuhn, Werner, Huth, Pohl

Naundorf – Mügeln-Ablaß

Für die Naundorfer zählt gegenwärtig jeder Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Leider hatte die schnelle Führung nach dem Seitenwechsel nur wenige Minuten Bestand. Tobias Stumpp hatte die Gäste überrascht, doch deren Torjäger Paul Erdmann schaffte bereits in der 53. Minute den Ausgleich. Beide Teams bemühten sich den entscheidenden Treffer zu markieren, waren ab auch mit einem Punkt zufrieden

Naundorf : Jonack, A.Mittelstraß, Krause, R.Heitele, Stumpp, D.Heitele, Köhler (Seehaus), Rohr, Hedrich (Große), Bela, Barth

Zschortau – Krostitz II

Der Tabellenzweite übernahm auf eigenen schwer zu bespielenden Gelände sofort das Kommando und schnürte die in guter Besetzung angereisten Gäste in deren Hälfte ein. Andre Zimmer schaffte bereits in der 9,Minute die Führung, die Tobias Gohla nach 21 Minuten ausbaute. Daniel Hintsche sorgte in der 38. Minute für den Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit stellten die Gäste um, wurden offensiver und profitierten vom schwächelnden Mittelfeldspiel der Zschortauer. Doch die Abwehr der Gastgeber stand weiterhin sicher und war Grundlage des Dreiers.

Zschortau :Teresniak, Praters (Mies), F.Essig, Böhme (Bothur), Sonntag, Hintzsche (E:Essig), Wünsch, Gohla, Gehrhardt, Schönitz, Zimmer

Krostitz II :Göttert, Bohnet, Thon, Oetger, Tunbaev, Pavlowsky, Thoß, Remus (Huber), Stantke, Opfermann, Gutmann

Fair-Play-Liga

Go to top