Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

Zschortau vor Torgau an der Spitze

SC Hartenfels Torgau – FSV Krostitz II 5:3 (0:1), SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna – SV Naundorf 3:2 ( ),SV Concordia Schenkenberg – SG Zschortau 1:2 (0:0), SV Mügeln-Ablaß – FV Bad Düben 0:1 (0:1), SV Süptitz – FSV Wacker Dahlen 4:2 (2:1) , TSV Schildau – FSV Blau-Weiß Wermsdorf 1:0 (1:0), SV Roland Belgern – SV Zwochau 3:1 (1:0)

 

 

Torgau – Krostitz II

Da staunte man in Torgau, denn die Gäste aus Krostitz führten durch einen Treffer von Tom Opfermann zur Pause mit 1:0 und legten durch Daniel Pawlowski gleich nach dem Seitenwechsel zum 2:0 nach. Doch nun erwachte Hartenfels. Steven Hache schaffte in der 50. Minute den Treffer zum Anschluss und nur zwei Minuten später verwandelte Patrick Tänzer einen Strafstoß zum Ausgleich. Das Durcheiander der Krostitzer nutzte Steven Hache mit seinem zweiten Treffer nach einer Stunde zur Torgauer Führung. Die Gäste kassierten eine rote Karte und durch abermals Tänzer und Ali Ghavanzadeh weitere Treffer. In Unterzahl traf Julian Zeno Voß noch für Krostitz.

Krostitz II :Radig, Bohnet, Thon, Voß, Buse, Pawlowsky, Standke, Thoß, Opfermann, Huber, Göttert

Doberschütz-Mockrehna – Naundorf

In einer umkämpften Partie mit wieder besser spielenden und kämpfenden Gastgebern ging Frisch Auf nach 38 Minuten in Führung. Doch die Gäste glichen durch Marc Mönch nach 54 Minuten aus. Aber bereits zwei Minuten später ging der Gastgeber erneut in Führung und Thomas Wiegel baute sie weitere vier Minuten später aus. In der Schlussphase konnte Marcel Bela noch einmal verkürzen, doch zu mehr reichte es nicht

Doberschütz-Mockrehna :Möldner, Anton, Ermisch, Klotzsch, Graß, Liebenow, Schrinner, Springer, Schoob, Wiegel

Naundorf :Kaiser, Winkler, R.Heitele, D.Heitele, Große, Rohr, Hedrich, Bela, Köhler, Mönch,Barth

Schenkenberg – Zschortau

Ein Tolles Spitzenspiel mit einem ungerechten Ergebnis, aber so ist Fußball. Tolle Stimmung in Schenkenberg und eine bestens eingestellte Mannschaft der Gastgeber. Nach kurzem Abtasten übernahmen die Concorden das Kommando und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Am Ende fehlte aber im Abschluss die Konsequenz und dann stand mit Henrik Olm ein Keeper im Zschortauer Tor, der immer richtig stand. Zschortauer Angriffe in den ersten 45 Minuten hatten Seltensheitswert und verpufften. Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel, denn nun kam es zum offenen Schlagabtausch und auch Dirk Forstmeier im Tor der Gastgeber war gefordert. Als vieles schon auf ein torloses Remis deutete, passierte es. Die Gäste fingen im Mittelfeld einen Ball ab, schalteten blitzschnell um und Sebastian Wünsch netzte zur Führung ein (83.). Nun warfen die Platzbesitzer alles nach vorn, doch wieder eroberten die Gäste den Ball und Andre Zimmer überlief die aufgerückte Abwehr und schaffte das 0:2 (85.). Nun schien alles entschieden, doch Michael Reißig verkürzte nach 87 Minuten. Jedoch brachte die SG Zschortau den kostbaren Vorsprung über die Zeit und übernimmt Platz 1 in der Tabelle

Schenkenberg :Forstmeier, Schönberg, Posdzich, Reichel, Perkuhn (Reißig), Münnich (Krohn), Roos (Schulze), Müller, Werner, Huth, Pohl

Zschortau :Olm, Praters, Wolff, Bothur (Rogge), Sonntag, Hintzsch, Wünsch, Bel Abid, Schönitz, Zimmer, Gohla

Mügeln-Ablaß – Bad Düben

Die Kurstädter arbeiten sich ins Vorderfeld der Tabelle. Durch einen Treffer von Patrick Klatte nach 38 Minuten nahmen die Kurstädter drei Punkte mit an die Mulde, während die Hausherren bei einem einzigen Zähler verbleiben.

Bad Düben :Börner, Luderer, Schüßler, Uhle-Wettler, Schulze, C.Hampel, Rücker, Voigt, B.Hampel, Von Gahlen, Klatte

Süptitz – Dahlen

Torfolge :0:1 Kai Fischer (Str.8,), 1:1 Stefan Vogel (32), 2:1 Eric Melzer (39.), 3:1 Roger Weber (50.), 4:1 Rocky Wedehase (66.) 4:2 Kai Fischer (87.) Zuschauer 100

Schildau – Wermsdorf

Torfolge :1:0 Sebstian Fabritius (8) Zuschauer 85

Belgern – Zwochau

Endlich die ersten Punkte für den Kreismeister der vergangenen Saison. Robin Hempel brachte den Gastgeber kurz vor dem Seitenwechsel in Führung. Es wurde von beiden Seiten um den nächsten Treffer gekämpft. Durch das 2.0 in der 75. Minute durch Philipp Ronny Peter fühlte sich Belgern etwas sicherer, doch der Gast schaffte schnell durch Robert Ohlig in der 77. Minute den Anschlusstreffer. Nun waren die Gastgeber gewarnt und vertrauten ihrer Abwehr und gelegentlichen Gegenangriffen. In der Schlussminute entwischte der schnelle Robin Hempel den Gästen noch einmal und stellte den Endstand her

Zwochau :Eichhof, Wahl, Kummer,Peter (Schreiber), Ohlig, Hellwig (Fertsch), Hecht, Richter, Gansczyk (Burchardt), Albrecht, Grolla

Fair-Play-Liga

Go to top