Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

FSV Blau-Weiß Wermsdorf – SV Roland Belgern (1:1),SV Süptitz – SC Hartenfels Torgau 0:5 (0:3), FV Bad Düben – FSV Krostitz II 3:1 (0:0), SG Zschortau – SV Mügeln-Ablaß 6:1 (3:1), SV Naundorf – SV Concordia Schenkenberg 0:1 (0:1), SV Zwochau – SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna 7:0 (2:0), FSV Wacker Dahlen – TSV Schildau 2:2 (2:0)

Wermsdorf – Belgern

Torfolge : 6.Minute 1:0 Pascal Weidner, 13.Minute 1:1 Lukas Schmidt, 59.Minute 2:1 Jakob Jülich, 67.Minute 3:1 Justus Keller, 90.Minute 3:2 Robin Hempel

Süptitz – Torgau

Torfolge :9.Minute 0:1 ET, 25.Minute 0:2 Steven Hache, 45.Minute 0:3 Tom Heuer, 68. Minute 0:4 Rico Drabon, 86. Minute 0:5 Rico Drabon

Bad Düben – Krostitz II

Die Gäste hatten ihre hohe Heimniederlage ausgewertet und warteten in der Kurstadt mit einer verstärkten Abwehr auf. Dies schmeckte den jungen Gastgebern wenig, denn sie brauchen die Räume für ihr schnelles Angriffsspiel. Doch gleich nach dem Seitenwechsel eröffnete Konrad Voigt den Torreigen und nach 71 Minuten baute Sebastian von Gahlen den Vorsprung aus. Aber fast im Gegenzug erzielte Daniel Pawlowsky für die Gäste den Anschlusstreffer. Fortan wurde es im Stadion“Muldeaue“ sehr spannend Aberdem FSV Krostitz gelang der angestrebte Ausgleich nicht. Im Gegenteil, in der 7.Minute der Nachspielzeit band Sebastian von Gahlen mit seinem zweiten Treffer den Sack zu

Bad Düben :Börner, Luderer, Schüßler (Schattling), Uhle-Wettler, C.Hampel, Rücker (Schwarz), Voigt, B.Hampel, Hielscher (Huffziger), Von Gahlen, Klatte

Krostitz II :Röthel, Bohnet, Thon, Voß, Buse, Pawlowsky, Kabelitz, Thoß, Pfennigsdorf, Opfermann, Huber

Zschortau – Mügeln-Ablaß

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag der Gäste, denn bereits nach drei Minuten führten die Gäste durch den schnellen Pascal Ziegler, der sich aber beim Abschluss verletzte und ausgewechselt werden musste. Der Spitzenreiter erholte sich aber von diesem Schock des Rückstandes und suchte die Gäste mit präzisen Pässen in Verlegenheit zu bringen. Dies gelang immer öfter und in der 22. Minute war Salahdin Bel Abid nicht zu stellen und er erzielte den Ausgleich. Drei Minuten später traf er abermals und nach einen weiteren Treffer in der 44. Minute war der Hat Trick perfekt. In den zweiten 45 Minuten verlief das sehr faire Match nur noch in Richtung Mügelner Tor. Den Gastgebern gelangen durch Tobias Gohla (55.), Edwin Essig (76.) und Kapitän Nico Schönitz (85.) weitere schön heraus gespielte Treffer. Zudem scheiterte man mehrfach an Latte oder Pfosten, sowie am starken Keeper Arne Schütze

Zschortau :Olm, Zimmer, Wolff, Sonntag, Hintzsche (Praters), Bel Abid, Schönitz, Mies, Gohla (Bothur), Gehrhardt, Essig

Naundorf – Schenkenberg

Mit ihrer Rumpftruppe unterlagen die Gastgeber etwas unglücklich den Concorden. Das Tor des Tages erzielte Oliver Werner nach 12 Minuten. In den letzten 20 Minuten in Unterzahl mussten die Gäste alle Reserven locker machen, damit der Dreier gesichert wurde

Naundorf :Kaiser, Winkler, Felgner, R.Heitele D. Heitele, Große, Haynitzsch, Rohr, Bela (Soumaora), Köhler, Mönch (Seehaus)

Schenkenberg :Forstmeier, Schönberg, Posdzich (Reißig), Wagner, Reichel (Luther), Perkuhn, Münnich (Roos), Müller, Werner, Pohl

Zwochau – Doberschütz-Mockrehna

Das war eine derbe Klatsche für Frisch Auf . Mehr als eine halbe Stunde tat sich an der Zwochauer Mühle fast gar nichts, doch dann brach es über die Gäste herein. Marco Schädlich eröffnete den Torreigen (33.), dann war Sven Kummer (37.) dran. Nach dem Seitenwechsel traf der eingewechselte Nick Lengner (60.), ehe Kummer gleich zweimal jubelte (69. und 80.) Das 6:0 erzielte Stefan Hellwig (82.), ehe wieder Schädlich den Schlusspunkt in der 83. Minute gegen desolate Gäste setzte.

Zwochau :Eichhof, Wahl, Kummer, Peter, Burchardt (Lengner), Ohlig, Schädlich, Gansczyk, Albrecht (Fertsch), Pitzschner, Grolla (Hellwig)

Doberschütz-Mockrehna: Kanitz, Anton, Graß, Ermisch, Stange, Schoob, Seier, Weigel, Voigtländer

Dahlen – Schildau

Torfplge : 2.Minute 1:0 Kai Fischer, 43. Minute 2:0 Kai Fischer, 76. Minute 2:1 Matthias Seifert 82. Minute 2:2 Sebastian Fabritius

Fair-Play-Liga

Go to top