Sachsenlotto Kreisklasse

Tore, Tore, Tore !

SV Laußig 51 – SpG Strelln/schöna/Röcknitz 5:5 (1:1) , SV Eintracht Söllichau – SpG Zschortau II/Rackwitz II 5:1 (2:0) , SV Pressel – SG Pehritzsch 6:0 (2:0) , SV Jesewitz – SV Spröda 4:2 (2:1) , SV Battuna Beach – SV Wölkau II 11:0 (7:0), SpG Zschernitz/Lissa – SV Zwochau II 2:2 (1:0)

Auf eigenem Platz beim Torfestival in Laußig führte der Gastgeber nie, erreichte aber mit großer Moral am Ende noch ein Remis. Für die Gäste trafen Patrick Serber (24.), Henry Köhler (54.), Zweimal Anthony Wlik (58.und 61.), und Dustin Dietze (88.). Die Treffer für den Gastgeber erzielten  in der 33., 59.und 90. Minute Philipp Schönfeld, sowie Stefan Schlesinger in der 64. und Patrick Bennour in der 67. Minute.

In Söllichau trafen Sebastian Funke und Christian Funke je zweimal, den fünften Treffer schaffte Christian Pfennig in der 90.Minute. Die Gäste schafften durch Christian Teresniak gleich nach dem Seitenwechsel den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

In Pressel hatten die Gäste aus Pehritzsch keine Chance auf einen Punktgewinn, denn die Tormaschine der Heidedörfler kam gut in Schwung. Silvio Herrmann eröffnete den Torreigen nach 23 Minuten und Dominik Deutscher schaffte nach einer halben Stunde den Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel erzielte Benjamin Hausmann seinen 24. Saisontreffer in der 52. Minute  und Kai Müller in der 62. und Steve Müller in der 80. Minute sorgten für den Endstand.

Im Spitzenspiel in Jesewitz begann der Spitzenreiter SV Spröda mit sehr hohem Tempo und konnte nach einer Viertelstunde durchaus mit drei Toren führen. Aber nur Maik Menzel traf nach drei Minuten, einmal rettete der Pfosten für Jesewitz und zum andreren der schwache Abschluss der Gäste. So erholte sich der Gastgeber schaffte durch Benjamin Günther nach 40 Minuten den Ausgleich und der gleiche Spieler zauberte unmittelbar vor dem Seitenwechsel mit einem Sonntagsschuss den Ball abermals ins Sprödaer Tor. In der zweiten Halbzeit stürmte der Spitzenreiter aus Spröda und wollte den Ausgleich, doch die Abwehr der Gastgeber stand sicher und dazu kam ein sehr gutes Konterspiel des SV jesewitz. Zudem kassierten die Gäste nach einer unnötigen Rangelei noch eine Ampelkarte nach einer knappen Stunde. Als Eric Tauchnitz nach 83 Minuten ein Treffer für Jesewitz gelang, schien alles klar. Aber ein Eigentor der Gastgeber machte wenig später wieder alles offen. Doch in die stürmischen Angriffe der Gäste konterte der Sieger durch Oliver Ranz zur Entscheidung. Den Gästen bleiben bei einem Spiel mehr noch sieben Punkte Vorsprung.

Die Beach-Boys kommen zu spät in Schwung. Zwar gastierte der Tabellenletzte in Battaune, doch elf Treffer müssen erst einmal erzielt werden. Je dreimal trafen Philipp Brendel und Roy Kästner, zweimal war Sebastian Jost erfolgreich und den Rest besorgten Martin Klinge, Manuel Schneider und Tim Hinneburg.

In Zschernitz gab es selbst beim torärmsten Spiel des Spieltages noch vier Treffer. Maik Schmelzer hatte nach 6 Minuten die Gastgeber in Führung gebracht und Michael Thieme sorgte nach 58 Minuten für die zweite Führung der Gastgeber. Aber Andre Biedermann sorgte in der 52. und 76. Minute jeweils für den Ausgleich.

Fair-Play-Liga

Go to top