Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

FSV Beilrode – SG Zschortau 0:0 , SV Concordia Schenkenberg – SV Mügeln-Ablaß  1:1 (1:0), SC Hartenfels Torgau – SV Zwochau 3:2 (0:1), SV Süptitz – FV Bad Düben 0:1 (0:0) , FSV Blau-Weiß Wermsdorf – FSV Krostitz II 4:1 (3:0) , TSV Schildau – FSV Wacker Dahlen  1:2 (1;1), ESV Delitzsch – SV Naundorf ausgefallen

Beilrode – Zschortau

Der in der Tabelle sehr gut platzierte Aufsteiger Zschortau wollte zumindest einen Punkt aus Beilrode mitnehmen. Dies gelang, denn die Ostelbier selbst in akuter Abstiegsgefahr brauchen jeden Punkt und riskierten in diesem Spiel nicht viel

Zschortau :Teresniak, Voigt ,Essig , Praters , Gohla , Bothur (Nitzsche), Sonntag ,Wünsch , Schmidt , Becker (Schubert), Bel Abid

Schenkenberg – Mügeln-Ablaß

Die Concorden boten eine starke erste Halbzeit, überzeugten da auch spielerisch und mussten mehr als 1:0 nach durch den Treffer von Oliver Werner aus der 19. Minute führen. Doch wie so oft fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste mobiler und das Spiel war ausgeglichener. der Ausgleich fiel nach  79 Minuten durch Pascal Ziegler für die Gäste etwas glücklich. Aber der Torschütze stand nach einer unglücklichen Abwehraktion an der  richtigen Stelle und fand auch das Tor

Schenkenberg : Henning , Krohn , Posdzich (Roos), Schulze, Reichel (Tynchenko), Perkuhn, Münnich (Reißig), Werner, Huth, Rinaldoni, Pohl

Torgau – Zwochau

Schade für die Jungs von der Zwochauer Mühle. Zweimal führten sie, obwohl nicht in stärkster Besetzung angetreten , bei Hartenfels Torgau. Nach 18 Minuten traf Niklas Pitschner und in der  68  Minute verwandelte Steve Fleischer einen Strafstoß sicher. wenn da nicht dieser Joker der Gastgeber gewesen wäre. Patrick Tänzer wurde eingewechselt und traf in der 58. und 78. Minute jeweils zum Ausgleich und schaffte in der berechtigten Nachspielzeit sogar das glückliche Siegestor.

Zwochau :Glück, Wahl, Losse (Kummer), Fertsch, Ohlig, Messerschmidt, Richter, Kottek (Weber), Pitschner, Fleischer, Troitzsch

Süptitz – Bad Düben

Der SV Süptitz scheint völlig von der Rolle, nun verlor man auf eigenem Platz gegen die mit einer schwachen Frühjahressaison aufwartenden Kurstädter. Nach 83 Minuten erzielte Daniel Hielscher das Tor des Tages und bescherte dem FV endlich wieder ein Erfolgserlebnis

Bad Düben :Börner, Luderer, Schüßler, Uhle-Wettler (Schulze),  Böhme, C.Hampel, Voigt, Rauch (Stache), Jimenez, Hielscher, Huffziger

Wermsdorf – Krostitz II

Die Blau-Weißen scheinen ihr kleines Formtief überwunden zu haben, denn mit der Reserve der Bierdörfler hatten sie zwar einen unbequemen Gast, aber sie lösten diese Aufgabe zur Zufriedenheit ihrer Fans. Sebastian Hanisch (16.), Domenik Arendt (24.) und Sebastian Freitag (44.) schossen bis zur Pause die Treffer. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schaffte Daniel Pawlowsky per Strafstoß  das Tor für die Gäste. Doch am Spielverlauf änderte sich dadurch wenig. In der 84. Minute traf Hanisch noch einmal zum Endstand.

Krostitz :Schmidt, Schurig, Bohnet, Thon, Matner, Schutt, Pawlowsky, Thoß, Voß (Huber), Standke (Göttert), Opfermann (Pfennigsdorf)

Schildau – Dahlen

Torfolge 0:1 Kai Fischer (21.) 1:1 Eigentor (25.) 1:2 Kai Fischer (90.)

Mit diesem Erfolg bleibt wacker zwar noch auf einem Abstiegsplatz hat jedoch Anschluss in der Tabelle an ebenfalls gefährdete  gefunden

Delitzsch – Naundorf

Ein Novum in der Geschichte der höchsten Spielklasse unseres Kreises ist der Nichtantritt des SV  Naundorf und das eine Woche vor dem anstehenden Pokal-Halbfinale

Fair-Play-Liga

Go to top