Sachsenlotto Kreisklasse

SV Eintracht Söllichau – SV Zwochau II 2:6 (1:4), SV Laußig 51 – SV Pressel 2:4 (1:2), SV Wölkau II – SG Pehritzsch 1:4 (1:1) , SV Battuna Beach – SpG Zschernitz/Lissa 1:1 (1:0), SpG Zschortau II/Rackwitz II – SV Jesewitz verlegt

 

In Söllichau hatte der SV Zwochau II eine gute Truppe zur Verfügung. Die verkraftete die schnelle Führung der Gastgeber aus der 5. Minute durch Kenny Gronau und hatte in dem Nordsachsenliga erfahrenen Sascha Jericke den Knipser des Tages in ihren Reihen. Insgesamt viermal traf Jericke, zweimal vor und zweimal nach dem Seitenwechsel. Dazu kamen Treffer von Marc Andre Hecht und Benjamin Gansczcyk bis zur Pause. Die Anstrengungen der Gastgeber wurden nach 79 Minuten durch Toni Claußnitzer belohnt.

Normal wäre Laußig gegen Pressel das Topspiel der Liga, doch die leistungen der Gastgeber sind für ein Spitzenspiel zu schwach. Da Spitzenreiter SV Spröda sein Spiel schon vorgezogen hatte und in Röcknitz eine Biederlage bezogen hatte, konnten die Heidedörfler mit einem Sieg Boden gut machen. Engagiert begannen sie und führte nach einer halben Stunde durch Tore von Domenik Deutscher und Silvio Herrmann mit 2:0. Aber noch vor der Pause verkürzte Stefan Piknik für die Gastgeber. Und plötzlich wurde es ein offenes Spiel. Aber der mögliche Ausgleich blieb den Hausherren verwehrt. In der 86. Minute erhöhte Patrick Herrmann für die Gäste, doch postwendend traf Patrick Bennour für Laußig und es blieb spannend. Erst in der Nachspielzeit machte Benjamin Hausmann den verdienten Erfolg der Gäste perfekt, die nun nur noch drei Punkte Rückstand auf Spröda haben.

Im Kellerduell in Wölkau verbesserten sich die Gäste mit ihrem Auswärtssieg gleich um vier Positionen in der Tabelle. Die Gastgeber ohne Akteure der spielfreien ersten Mannschaft glichen die schnelle Führung der Gäste (Sahr) bereits nach 11 Minuten durch Christian Richter aus und hielten das Spiel lange offen.  Erst ein Doppelschlag der Gäste nach 70 Minuten durch Eric Feierabend und Benjamin Sahr stellte die Weichen auf Sieg für Pehritzsch. Der zweite Treffer von Feierabend in der letzten Minute machte dann aber auch alles klar für die Gäste in einer sehr fairen Partie.

In Battaune hatten zunächst die Gastgeber leichte Vorteile und führten durch Frank Gleitsmann ab der 27. Minute. Doch die Gäste begehrten auf und schafften durch Paul Anton Stoye in der 84. Minute noch den Ausgleich.

Fair-Play-Liga

Go to top