Talk-Point Kreisliga

Zwei Auswärtssiege in Spitzenspielen

SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna – SV Roland Belgern 1:3 (1:2), SpG Wermsdorf II/Luppa – Dommitzscher SV Grün-Weiß  0:1 (0:1), ESV Delitzsch II – SV Traktor Naundorf 2:6 (1:3), TSV Rackwitz – FSV Glesien 3:0 (0:0), SV Wölkau – LSV Mörtitz 0:0 , SV Grün-Weiß Selben – FSV Oschatz 2:4 (2:2), Concordia Schenkenberg II – LSG Löbnitz  1:2 (0:0)

Doberschütz-Mockrehna – Belgern

Im umkämpften Spitzenspiel hatte der Gast die besseren Karten, sprich Spielanlage. Zwar schaffgte Florian Prause mit seinem vierten Saisontor nach 190 Minuten die Führung für die Gastgeber, doch Lukas Schmidt schaffte mit seinem ebenfalls vierten Saisontor bereits sechs Minuten später den Ausgleich und nach reichlich einer halben Stunde erzielte Robin Hempel den Führungstreffer. Andre Werner schaffte dann Mitte der zweiten Halbzeit den dritten Treffer für die Rolandstädter, die damit die Tabellenführung übernehmen.

Wermsdorf/Luppa – Dommitzsch

Der erfahrene Marcel Schulze markierte nach 41 Minuten das einzige Tor und drei wertvolle Punkte für die Grün-Weißen

Delitzsch II – Naundorf

Von Beginn an waren die Gäste aggressiver und setzten die Gastgeber gehörig unter Druck. Tom Radeckmarkierte nach 20 Minuten die Führung, während die Gastgeber praktisch mit ihrer einzigen Chance der ersten Halbzeit durch Ömer Günes nach 30 Minuten zum Ausgleich kamen. Bis zum Pausenpfiff erhöhten Marcel Schädler und Tom Wabritz für die Gäste. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste überlegen, Schädler erhöhte auf 1:4. Nun zeigten die Gastgeber wenigstens Kampfgeist, kamen durch Veit Kaufmann zu ihrem zweiten Treffer und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. Allerdings konterten die Gäste, schafften durch einen berechtigten Strafstoß , erneut war Schädler der Schütze einen weiteren Treffer. Die Gastgeber vergaben ihre Möglichkeiten und kassierten durch Tom Radeck noch einen weiteren Treffer.

Rackwitz – Glesien

Mit gutem Abwehrverhalten hofften die Gäste auf einen Punkt in Rackwitz. Zumindest 45 minuten ging ihre Taktik auf, doch dann schafften Florian Plohmann, Stefan Behrens und Sebastian Haut zwischen der 60. und 68. Minute gleich drei Treffer.

Wölkau – Mörtitz

Leichte Vorteile für die Gäste, doch am Strafraum war Schluss. So blieb es torlos.

Selben – Oschatz

Blitzstart der Gäste durch Robert Kretzschmar (7.) und Denis Baranowski (12.). Aber davon erholten sich die Gastgeber und kamen zum Anschlusstreffer von Pierre Cichon nach 40 Minuten. Als Michael Linke kurz vor dem Seitenwechsel per Elfmeter gar den Ausgleich schaffte, war man in Selben voller Hoffnung. Doch die zweite Hälfte begann wie die erste. Tobias Pohlmann brachte nach 48 Minuten den Gast wieder in Führung und alles Ringen um den erneuten Ausgleich für Grün-Weiß war vergebens. Oliver Erdmann sicherte den Auswärtssieg in der 90. Minute endgültig.

Schenkenberg II – Löbnitz

Concordias Reserve bleibt Schlußlicht. Nach torloser erster Halbzeit konnte Thomas Geißler die Löbnitzer Führung (Dennis Seifert) noch ausgleichen. Bei miserablen äußeren Bedingungen traf Patrick Schmidt in der 80. Minute zum Auswärtserfolg der LSG.

Fair-Play-Liga

Go to top