Nachholspiele der Ur- Krostitzer Nordsachsenliga

SV Laußig 51 – Radefelder SV 90  0:12 (0:2), SC Hartenfels Torgau – SV Zwochau 3:1 (2:0), Dommitzscher SV Grün-Weiß – SV Mügeln-Ablaß 1:5 (0:1), FSV Wacker Dahlen – SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna 2:1 (0:0)

Laußig – Radefeld

Da saß der Punktverlust vom Sonntag sehr tief beim Tabellenführer, denn nur zwei Tage später bot man in Laußig eine Gala. Vier Tore gingen auf das Konto von Patrick Böhme und je einmal trafen David Böhme, Hardy Stapel, Paul Albert, Kaleb Lüers, Martin Müller und Patrick Neidhold. Einmal halfen die Gastgeber zum 0:11.

Torgau – Zwochau

Wieder ein Doppelpack von Patrick Tänzer für den Tabellenzweiten Hartenfels Torgau. Diesmal hatte er beide Treffer bereits bis zur 6. Minute erzielt. Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Gäste durch ein Eigentor zum Anschluss, doch wenig später hatte Roger Weber den alten Abstand wieder hergestellt und damit den Tabellenvierten in die Schranken verwiesen.

Dommitzsch – Mügeln-Ablaß

In Dommitzsch glaubt keiner mehr an den Klassenerhalt. Gegen Mügel-Ablaß bezog man eine derbe Niederlage. Diese bringt die Gäste vorerst aus der Gefahrenzone. Tony Loose eröffnete den Torreigen für die Gäste und Robin Schindler baute die Führung nach der Pause aus. Als die Gastgeber durch ein Tor von Clemens Reichelt Hoffnung schöpften, zerstörten Manuel Becker, Gregor Mayerhofer und Pascal Ziegler diese.

Dahlen – Doberschütz-Mockrehna

Wieder keine Punkte für den Pokalfinalist, der damit weiter in Abstiegsnot schwebt. Bis zur Pause hatten die Gäste noch Hoffnung auf wenigstens einen Punkt, doch dann traf Christian Seidel doppelt für Wacker Dahlen. der Anschlusstreffer von Christian Bardt kam in der 89. Minute zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben.  Somit konnten die Gästeauch aus der hohen Niederlage des in der Tabelle direkt vor ihnen rangierenden SV Laußig kein Kapital schlagen

Fair-Play-Liga

Go to top