Promo_Talentfoerderung


Talentsichtung durch Kreisauswahl-Maßnahmen

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat das vom Jugendausschuss und vom Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball erarbeitete neue Talentsichtungskonzept bestätigt. Eine Neuausrichtung der Sichtungsmaßnahmen war notwendig geworden, weil seit Umsetzung der Strukturreform im SFV die Auswahlmannschaften der ehemaligen Bezirksverbände entfallen sind, die bisher einen integralen Bestandteil der Sichtungskette Verein-Stützpunkt-Kreisauswahl-Bezirksauswahl-Landesauswahl-Junioren-Nationalmannschaft bildeten.

Um die Auswahlmannschaften der Kreisverbände nunmehr direkt in das Talentsichtungssystem der SFV einzubinden, wird jährlich je eine Turnierserie für männliche und weibliche Kreisauswahlteams im Altersbereich U13/U14 neu aufgelegt. Jeder Kreisverband stellt dazu eine Auswahlmannschaft, bei den Jungen nehmen die drei größten Kreisverbände Erzgebirge, Stadt Dresden und Stadt Leipzig zusätzlich mit einer zweiten Mannschaft teil.

Die Turnierserie erstreckt sich über jeweils drei Spielrunden. In jeder Runde werden die teilnehmenden Mannschaften in wechselnder Zusammensetzung auf mehrere Gruppen verteilt: in der Vorrunde zunächst unter geografischen Gesichtspunkten, danach gemäß der Platzierung in der Vor- bzw. Zwischenrunde. Die einzelnen Turniergruppen spielen dezentral in den Kreisverbänden. In der bereits versandten Ausschreibung ist dazu festgelegt, welche Kreisverbände an welchem Termin für die Ausrichtung eines Turniers verantwortlich sind. Die KV melden die für die Austragung ausgewählten Sportanlagen bis zum 15.02.2011 an den SFV.

Go to top