Promo_Talentfoerderung


Der Deutsche Fußball-Bund hat mit Beginn der Spielzeit 2002/2003 ein Talentförderprojekt von bislang unbekanntem Ausmaß gestartet. In 366 Stützpunkten wird nach einer einheitlichen, zeitgemäßen Methodik den Nachwuchsfußballern zwischen 11 und 17 Jahren in Deutschland die Gelegenheit gegeben, zusätzlich zum Vereinstraining zu trainieren. Um ein individuelles Training zu gewährleisten, kümmern sich pro Standort lizensierte Honorartrainer um die besten Spieler mehrerer Jahrgänge. In jedem Landesverband hat der DFB dazu einen hauptamtlichen Stützpunktkoordinator eingestellt, welcher in Zusammenarbeit mit dem Verbandsjugendausschuss und den Kreisjugendausschüssen die Honorartrainer und die Stützpunkte auswählt. Er koordiniert die Sichtungsmaßnahmen und er ist das Bindeglied zwischen Vereinen, Landesverband und DFB.

 

Für die Stützpunkte auf dem Gebiet des Sächsischen Fußball-Verband ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! als hauptamtlicher Koordinator mit der Umsetzung dieses Talentförderprojektes betraut. In Sachsen gibt es 21 Talentstützpunkte mit einigen Außenstellen. Beim ganzjährigen Training können sich interessierte Jugendtrainer Anregungen für das eigene Training holen und mit den verantwortlichen Honorartrainern Erfahrungen austauschen. Die DFB-Stützpunkte führen außerdem im Jahr mehrere Info-Abende mit verschiedenen Themenschwerpunkten zur Anleitung und Weiterbildung von Vereins-Jugendtrainern durch.


Die wichtigsten Ziele des DFB-Talentförderprogramms sind:

- Intensive und regelmäßige Sichtung aller Talente einer Region
- Flächendeckendes Fördern von talentierten Spielern
- Individuelle Förderung der Talente als Ergänzung zum Vereinstraining
- Förderung der Talente mit einer einheitlichen, zeitgemäßen Methodik
- Heranbilden von technisch versierten und taktisch geschulten Spielern
- Organisation von Fortbildungen für Vereins-Junioren-Trainer vor Ort
- Schnelles Vermitteln neuer Trends in Spiel und Training an alle Vereine
- Ein Hauptziel ist die Vorbereitung zur Einschulung auf die sportbetonten Schulen
Go to top