Talk- Point Kreisliga

Laußig nimmt auch Hürde in Delitzsch

SpG Elbaue Torgau II/Großtreben – FSV Oschatz 2:0 (0:0), LSV Mörtitz – Traktor Naundorf 3:0 (0:0), SV Roland Belgern – SG Zschortau 2:2 (2:1), ESV Delitzsch II – SV Laußig 1:4 (0:2), die Partien Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna II – SV Wölkau, Bad Düben – Rackwitz und Hartenfels Torgau II- Spröda wurden wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt

Elbaue Torgau II/Großtreben – Oschatz

Ein hart umkämpftes Spiel, das am Ende mit einem Erfolg der Gastgeber und je einer Ampelkarte endete. Die zuletzt recht erfolgreichen Gäste wollten auch in Weßnig weiter punkten und kämpften um jeden Ball. Doch auch der Gastgeber hielt in dieser Hinsicht mit und kam in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel durch einen Doppelschlag von Stev Schrinner und david Schrinner zu drei wichtigen Punkten

Mörtitz – Naundorf

Die Gastgeber wollen vom Tabellenende weg und holten mit der richtigen Einstellung drei Punkte. Zweimal entwischte Michael Schrader der Naundorfer Abwehr und nutzte dies zu Treffern in der 47. und 82. Minute. Dazwischen hatte bereits Patrick Rohrbach in der 65. Minute erhöht.  

Belgern- Zschortau

Die Tabellennachbarn trennten sich Unentschieden, was dem Gastgeber sicher mehr schmerzt. Ihr Topschütze Lucas Schmidt hatte nach 24 Minuten mit seinem 17. Saisontor die Gastgeber in Führung gebracht. Doch Tobias Gohla hatte bereits drei Minuten später ausgeglichen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff ging der Gastgeber erneut in Führung, Diesmal hatte Rene Schneider getroffen. Aber wieder brauchten die taktisch gut eingestellten Gäste nicht lange, um auszugleichen. Patrick Handke besorgte in der 53. Minute den Ausgleich. Dieses Ergebnis lässt Laußig und Bad Düben sicher jubeln, denn ihr Vorsprung in der Tabelle wächst

ESV Delitzsch II – Laußig

Der Spitzenreiter ließ sich auch in Delitzsch wenig beeindrucken, denn bereits nach einer Minute führte er durch Jan Hobusch. Die Gastgeber verzeichneten zwar Anteile im Feldspiel, doch Gefahr erzeugten sie kaum. Nach 41 Minute n traf Stefan Piknik für die Gäste und gleich nach dem Seitenwechsel verschlief der Gastgeber erneut die Situation. Dadurch erzielte Luis Jimenez das 0:3 und wenig später schaffte Patrick Bennour gar das 0:4. Tom Petersdorf konnte zwar in der 74. Minute verkürzen, doch mehr als das Ehrentor war an diesem Tag nicht drinn

Fair-Play-Liga

Go to top