Talk-Point Kreisliga

Concordia Schenkenberg II – SpG Strelln/Schöna/Röcknitz 2:2 (0:0) , FSV Oschatz – Grün-Weiß Selben 1:2 (0:0), Traktor Naundorf – SpG Delitzsch II/Spröda 4:1 (0:0) , SV Roland Belgern – TSV Rackwitz 2:1 (2:1) , SV Naundorf – FSV Glesien 5:0 (4:0) , LSV Mörtitz – SV Wölkau 2:1 (1:0)

Schenkenberg II – Strelln/Schöna/Röcknitz

Der Remisspezialist Schenkenberg (vier in sechs Spielen) stand kurz vor einem Sieg. Nach Treffern von Silvio Jaugsch in der 52. und Tom Reifenstein in der 68. Minute führte man 2:0. Doch im Endspurt schaffte Mark Seifert in der 75. und 90. Minute noch einen Doppelpack zum allerdings verdienten Remis.

Oschatz – Selben

Die  Aufsteiger aus der Sachsenlotto Kreisklasse (Naundorf, Selben und Schenkenberg II) punkten fleißig weiter. Zwei Tore von Oliver Werner in der 56. und 81. Minute, seine Saisontreffer 5 und 6 bildeten die Grundlage für die drei Punkte für die Gäste, den der Tabellenletzte aus Oschatz schaffte nur noch den Ehrentreffer in der 83. Minute durch Tom Weidlich per verwandelten Strafstoß,

Traktor Naundorf – Delitzsch II/Spröda

Die Traktoristen taten sich eine Halbzeit schwer den Abwehrverband der Gäste zu durchbrechen, doch gleich nach dem Seitenwechsel passierte es. Timo Radeck traf zum ersten Mal, nach 62 Minuten erhöhte Tom Brand für die Gastgeber. Als Maxim Günther in der 72. Minute verkürzen konnte, keimte bei den Gästen Hoffnung auf. Doch bereits vier Minuten später hatte Timo Radeck mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder hergestellt. Christoph Radeck setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt, somit bleiben die Gäste auf Rang 11, während sich die Gastgeber weit oben festsetzen.

Belgern – Rackwitz

Wie in der Vorwoche stand das Endergebnis bei den Rolandstädtern bereits zur Halbzeit fest. Bastian Kuhn hatte die Gäste sehr früh in Führung gebracht, doch der Goalgetter des SV Roland, Andre Werner schlug in der 32. und 42. Minute zurück und das wars.

SV Naundorf – Glesien

Der Staffelsieger der Sachsenlotto Kreisklasse mischt als Aufsteiger gut in der Talk-Point Kreisliga mit und ist nun erster Verfolger der SG Zschortau. Gegen den FSV Glesien startete man furios und schaffte durch Mark Felgner und Stefan Raudnitzschka einen Blitzstart, führte nach 7 Minuten mit 2:0. Da fand der Gast keine Gegenmittel und kassierte bis zum Seitenwechsel noch Treffer von Alexander Fleck und Dennis Große. Nach der Pause traf Raudnitzschka noch einmal in der 50. Minute, danach verlief der Sonntagnachmittag geruhsam für alle Beteiligten.

Mörtitz – Wölkau

Die Mörtitzer begannen gegen die ohne ihren Torjäger Christian Opitz antretenden Gäste sehr furios, doch es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Marcel Hanel den Führungstreffer schaffte. Als Marcel Hartsch in der 64. Minute auf 2:0 erhöhen konnte, schien das Spiel gelaufen. Aber die Gäste steckten nicht auf, schafften aber nach 76 Minuten nur noch den Anschlusstreffer durch Sebastian Moritz

Fair-Play-Liga

Go to top