Ur- Krostitzer Nordsachsenliga

Paukenschlag in Torgau

SC Hartenfels Torgau – Radefelder SV 90 0:6 (0:5) , SV Mügeln-Ablaß – FV Bad Düben 1:0 (1:0), FSV Krostitz II – FSV Wacker Dahlen 0:3 (0:0) , Concordia Schenkenberg – SV Laußig 51 4:0(3:0), Grün-Weiß Dommitzsch – FC Elbaue Torgau0:1 (0:0), FSV Beilrode – SV Zwochau 3:0(2:0), Frisch-Auf Dobersachütz-Mockrehna – FSV Blau-Weiß Wermsdorf 0:3(0:1)

Hartenfels Torgau – Radefeld

Das Spitzenspiel der beiden bisher ohne Verlustpunkt die Tabelle anführenden Teams war eine klare Angelegenheit für die Gäste. Mit gewohnt hohem Tempo und schnellen Kombinationen setzte der RSV den Gastgeber unter Druck und bot eine dominante erste Halbzeit. Sebastian Hintzsch eröffnete in der 12. Minute den Torreigen und bereits vier Minuten später erhöhte Dennis Schöps. Dann war der gegenwärtig erfolgreichste Torschütze des RSV, David Böhme, dran. Mit einem Doppelschlag erzielte er seine Treffer Nummer 9 und 10. Noch vor der Pause traf Hintzsch noch einmal. Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Gäste das Ergebnis und erhöhten nur in der 59. Minute durch Patrick Böhme zum Endstand. Die Gastgeber haben am kommenden Samstag die Möglichkeit sich bei der gleichen Paarung im TZ – Bärenpokal zu revanchieren. Stimmen zum Spiel : RSV-Kapitän Patrick Neidhold – ein geiles Spiel, unsere Taktik ist aufgegangen. Trainer Tino Berger – nur nicht abheben, es sind erst 6 Partien absolviert.

Radefeld : Pfefferkorn, Stapel, Seisdedos, M.Müller (Albert), D,Böhme, Hintzsch, Neidhold, P.Böhme, Just, Schöps, A. Müller (Eismann)

Mügeln-Ablaß – Bad Düben

Wieder nichts mit einem Punkt für die gut mithaltenden Kurstädter. Ein Treffer von Pascal Ziegler nach 31 Minuten bedeutete drei Punkte für die Hausherren und das Abrutschen der Gäste auf den letzten Tabellenplatz

Bad Düben : Rohrbach, Müller, Uhle-Wettler, Böhme, C.Hampel, Voigt. Rücker, B-Hampel, Hielscher, V.Gahlen, Funke (Stache)

Krostitz II – Dahlen

Die Gastgeber wollten unbedingt drei Punkte gegen die zuletzt schwächelnden Gäste. Doch die verteidigten geschickt und konterten gefährlich. Als in der 80. Minute Anton Schreiber traf, war es um die Gastgeber geschehen. Sie vernachlässigten im Drang nach dem Ausgleich die Abwehrarbeit und kassierten durch Christoph Wahrig noch einen Doppelpack

Krostitz Ii : Röthel, Schurig, Bohnet, Thon, Zimmer, Pawlowsky, Thoß (Praters), Remus (Stephan), Wünsch, Stantke, Guttmann (Beschnidt)

Schenkenberg – Laußig

In Schenkenberg war man gewarnt, denn der Aufsteiger hatte zuletzt Grün- Weiß Dommitzsch deklassiert. Doch in Schenkenberg war davon nichts mehr zu spüren. Ohne Schmackes traten die 51er an und hatten somit keine Chance, waren mit vier Gegentreffern noch gut bedient. der reaktivierte Carsten Tolzmann (Stammhüter Henning ist verletzt)hatte einen geruhsamen Nachmittag. Mit einem Doppelschlag von Christopher Krohn (32) und Michael Reißig (33) gingen die Concorden in Führung. Krohn erhöhte noch vor dem Seitenwechsel und der eingewechselte David Welke besorgte nach 78 Minten den vierten Treffer.

Schenkenberg : Tolzmann, Krohn. Luther (Wagner), Schulze (Jentzsch), Tynchenko, Perkuhn, Roos, Jornitz, Rinaldoni, Reißig (Welke), Pohl

Laußig : Fischer, Voigt (Lorenz), Picknick (Vieweg), Seehaus, Dubrau, Matner, Jimenez, Ludwig, Bennour, Funke, Hobusch

Dommitzsch – Elbaue Torgau

Sind die Grün- Weißen Aufbauhelfer geworden ? erst verlieren sie in Laußig klar, nun gewinnt der Tabellenletzte durch ein Tor von Kay Richard aus der 73. Minute in Dommitzsch.

Beilrode – Zwochau

Im Spiel Dritter gegen Vierter erwiesen sich die Ostelbier als der klare Sieger. Bereits in der 8. Minute schaffte Georg Voigt die Führung. Nach 33 Minuten erhöhte Rene Blücher und in der 82. Minute tütete Tobias Galistel den Erfolg ein.

Zwochau : Gründling, Wahl, Kummer, Fertsch, Ohlig, Schädlich, Richter, Crolla, Fleischer, Neumann, Herfurth

Doberschütz-Mockrehna – Wermsdorf

Was ist nur mit Frisch-Auf los? Die Kicker kommen einfach nicht n die Gänge. Jakov Krezo schaffte bereits nach 11 Minuten die Führung für Blau-Weiß und sofort nach dem Seitenwechsel zur ungünstigsten Zeit legte Domenic Arendt nochmals nach. Als Florian Böttger in der 84. Minute einen Strafstoß verwandelte waren alle Messen gelesen. Frisch- Auf steckt nun im Jubiläumsjahr in einer leichten Krise

Doberschütz-Mockrehna : Olm, Zölfl, Valente, Zänker, Böhme, Knorrn (Graß), Bela, Springer, Winkler, Schmelzer, Opfermann

Fair-Play-Liga

Go to top