Ur- Krostitzer Nordsachsenliga

Spitzenduo im Gleichklang

SV Laußig 51 – Grün- Weiß Dommitzsch 4:0 (1:0), FSV Blau-Weiß Wermsdorf – SV Mügeln-Ablaß 1:0 (1:0), FV Bad Düben – SC Hartenfels Torgau 0:4 (0:2), FC Elbaue Torgau – FSV Beilrode 1:3 (1:1), Radefelder SV 90 – FSV Krostitz II 4:0 (1:0) , SV Zwochau – Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna 2:1 (1:0) , FSV Wacker Dahlen – Concordia Schenkenberg 2:3 (1:2)

Laußig – Dommitzsch

Die 51er, in der Vorwoche infolge Personalmangel nicht angetreten, zeigten nun endlich einmal eine Leistung, die die Fans überzeugte. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel hatte Sebastian Funke die Führung erzielt. Davon zehrten die Gastgeber, deren Abwehr überzeugen konnte. Als dann Jan Hobusch nach 72 Minuten die Führung ausbauen konnte, war es um die Gäste geschehen. Nochmals Funke in der 79. Minute und Stefan Piknik in der 82. Minute trafen zum in dieser Höhe kaum erwarteten ersten Erfolg in der Ur- Krostitzer Nordsachsenliga

Laußig : Fischer, S. Piknik, Seehaus, Funke, Dubrau, Jänig, Jimenez, Hobusch, Ludwig, Bennour, C.Piknik,

Wermsdorf – Mügeln-Ablaß

Zuletzt gute Ergebnisse und herrliches Fußballwetter lockten zu diesem Nachbarschaftsderby weit über 200 Zuschauer. Und diese sahen eine ordentliche Partie, die die Heimmannschaft durch Einen Treffer von Florian Böttger in der 27. Minute für sich entschied. Damit rücken die Wermsdorfer vor ihren Gegner in der Tabelle.

Bad Düben – Hartenfels Torgau

Das junge Team aus der Kurstadt unterlag dem Favoriten nach 90 Minuten klar. Doch der aufsteiger hielt lange gut mit, kassierte aber nach der Führung für die Gäste durch Steven Hache in der 28. Minute weitere zwei Treffer zur ungünstigen Zeit. Erst traf Ali Ghavanzadeh unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff und gleich zu Wiederbeginn traf abermals Hache zum 0:3. Danach verwaltete Hartenfels klug das Ergebnis und setzte in der 88. Minute durch Patrick Tänzer per Strafstoß noch einen drauf.

Bad Düben : Rohrbach, Rauch (Stache), Schüßler, Böhme, C.Hampel, Rücker (Uhle-Wettler), Voigt, B.Hampel, Hielscher, V.Gahlen, Lehmann (Funke)

Elbaue Torgau – Beilrode

Am Ende ein klares Ergebnis für die Ostelbier, doch es dauerte lange bis der Erfolg feststand. Bereits nach 5 Minuten hatte Abas Ahmed die Führung für Elbaue besorgt. Erst nach einer halben Stunde konnte Andreas Krause ausgleichen. Und als beim Gastgeber die Kräfte nachließen, schafften Martin Maibaum und Gino Wilsch in den letzten 10 Minuten die entscheidenden Treffer zum Sieg.

Radefeld – Krostitz II

Da staunten die Radefelder Zuschauer, denn auf regennassen Rasen spielten die Gäste in der ersten Halbzeit sehr gut mit und forderten den Spitzenreiter. Der hatte zwar mehr Torchancen, doch Pommerening im Krostitzer Tor wusste zu überzeugen. Einzig David Böhme konnte ihn nach 29 Minuten nach einem sehenswerten Angriff überwinden. Als der zu Spielbeginn geehrte Torjäger der Vorsaison, Patrick Böhme sofort nach dem Seitenwechsel Erfolg hatte und bereits 9 Minuten später seinen zweiten Treffer gesetzt hatte, bekam der RSV die Gäste besser in Griff. Christian Eismann, gerade eingewechselt schaffte in der 75. Minute den Endstand, weil die Gastgeber in der Endphase zu sehr mit ihren Chancen schluderten. Doch sie scheinen für das Spitzentreffen mit Hartenfels am kommenden Samstag in Torgau gerüstet.

Radefeld : Pfefferkorn, Zschämisch, Seisdedos, (Eismann), Höschel (Hientzsch), A. Müller (Schöps), D. Böhme, P. Böhme, Hirsch, Neidhold, Just, M.Müller

Krostitz II : Pommerening, Beschnidt (Thon), Schurig, Bohnet, Zimmer, Pawlowsky, Wünsch, Remus (Schutt), Stantke, Erler, Gutmann

Zwochau – Doberschütz-Mockrehna

An der Mühle ziehen alle momentan an einem Strang und so bleibt der Erfolg nicht aus. Christian Neumann erzielte bereits in der 7. Minute das 1:0 und brachte zusätzliche Sicherheit ins Zwochauer Spiel. Nach 58 Minuten traf endlich auch Paul Hecht wieder einmal und erzielte das 2:0. Die Bemühungen der Gäste wurden in der 75. Minute durch Stephan Winkler belohnt, mehr ließ die aufmerksame Abwehr der Gastgeber aber nicht zu.

Zwochau : Gründling, Wahl, Fertsch, Ohme, Ohlig (Nestripke), Hellwig (Albrecht), Schädlich, Hecht, Richter, Neumann, Grolla

Doberschütz-Mockrehna : Olm, Voland, Anton (Böhme),Valiente (Graß), Zänker, Knorrn, Bela, Heine, Winkler, Schmelzer, Opfermann

Dahlen – Schenkenberg

Langsam scheinen die Concorden in Schwung zu kommen. Dreimal führten sie beim Pokalsieger, der aber nur zweimal den Ausgleich schaffte. Michael Reißig eröffnete bereits nach 7 Minuten den Torreigen für die Gäste. Doch Christian Seidel glich nach 21 Minuten erstmals aus. Aber noch vor der Pause schaffte Andre Luther die erneute Führung für die Gäste. Wieder schaffte Dahlen nach 54 Minuten den Ausgleich, diesmal war Tom Wahrig der Schütze. da beide den Dreier wollten, entwickelte sich ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten.  Letztlich sorgte Reißig mit seinem zweiten Tor in der 75. Minute für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste.

Schenkenberg : Rabe, Krohn, Jaugsch, Luther, Schulze, Jentzsch, Bachmann (Pelzer), Roos, Jornitz, Rinaldoni, Reißig   

Fair-Play-Liga

Go to top